Freitag, 3. September 2010

Heute früh um 7 Uhr hatten wir nur 6 Grad. Das finde ich ganz schön kalt! Hier nun meine herbstlichen Impressionen. Die Lampionblume hätte ich wohl vor dem Hochladen drehen müssen, na ihr wißt ja, dass sie eigentlich hängt und nicht liegt. Mein ebenfalls im Juli ausgesäter Kürbis wird wohl keine ordentliche Größe erreichen, aber ich finde es trotzdem nett wenigstens einen Minikürbis zu bekommen. Die Äpfel fallen leider alle vorzeitig ab, weil sie madig sind. Kann mir vielleicht jedemand einen Tipp geben, damit die Maden im nächsten Jahr nicht wiederkommen?

Kommentare:

  1. Hallo
    schöne Herbstimpressionen....
    mit den Äpfeln weiß ich leider auch keinen Rat...
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Nö, kann ich leider nicht. An meinem Apfelbäumchen hängen gerade mal 3 Äpfelchen...hmm, da werden GG und ich uns wohl streiten müssen, wer denn den dritten bekommt *grins*. Du siehst ich bin auch keine erfolgreiche Apfelbäuerin.
    Schön sind Deine Herbstimpressionen. Weisst Du, die kühlere Jahreszeit hat auch Vorteile, man kann sich wieder schön einkuscheln vor dem Kamin. So, jetzt geh ich aber noch ein bisschen die Herbstsonne einfangen.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Hallo eine schöne Herbststimmung zeigst du uns!
    Leider habe ich keine Obstbäume, frage doch einmal beim Gärtner oder im Fachhandel nach, oder versuche es bei Tante Google. Garten Foren gibt es bestimmt auch.

    Wünsche dir einen guten Start in die Woche

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dir zwar keinen 100% wirksamen Rat geben, damit die Maden nicht wiederkommen.
    Aber normalerweise sagt man, dass das Fallobst möglichst zeitig aufgesammelt werden soll und dann möglichst weit von den Obstbäumen entfernt entsorgt werden soll.
    So soll vermieden werden, dass sich die Maden in den Äpfeln bzw. unter dem Baum im Erdreich verpuppen, dort überwintern und dann im nächsten Jahr ihre Eier am gleichen Baum legen.

    Gibt aber bestimmt auch Chemische Mittel und vielleicht auch Biologische Brühen oder ähnliches die man dann zeitig im Frühjahr/Sommer aufbringen kann.
    Aber auch da kenn ich mich leider nicht aus.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Grad eben bin ich über den Gwundergarten in deinen Garten gehüpft - und wen wunderts, dass ich hängen bleibe. Hab zwar einen höchstens hellgrünen Daumen, aber ich LIEBE Garten, auch wenn der meinige manchmal recht chaotisch daherkommt ... wenn ich meinen Mann nicht hätt, der da ein geduldiger "Unkrautjätter" ist.
    Hab einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz in den doch recht hohen Norden.
    Ida

    AntwortenLöschen