Montag, 8. November 2010

 
Vor einer guten Woche noch über 30 Grad


und heute Minus-Grade!

Ich melde mich wieder aus dem Urlaub zurück - die Realitätit holt einen schnell wieder ein. Im Garten sieht es wild aus. Gestern habe ich die Dahlienknollen schnell ausgebuddelt und einige übel aussehende Stauden zurückgeschnitten und heute vormittag habe ich dann bei Sonnenschein schnell alles weggehäckselt (nun ist die Sonne leider wieder weg).


Gerade rechtzeitig: vergangenen Mittwoch konnte ich schnell noch alle draußen stehenden Citruskübel in den Wintergarten holen - nur die dreiblättrige Organge darf daraußen im Beet bleiben, sie ist winterhart. Und wie man sieht, hat sie gleich Besuch von Väterchen Frost bekommen.


So - nun gönne ich mir einen leckeren Kaffee und wünsche Euch einen guten Wochenanfang.


Kommentare:

  1. Hallo
    Willkommen zurück im wirklichen Leben - und eben nicht 30°, im Gegenteil, langsam aber sicher wirds kalt auch bei uns.
    Da hattest du wirklich viel zu tun - denn im Herbstgarten muss ja wirklich noch einiges gemacht werden - und man sieht so gut, was gemacht werden muss. Ich muss gestehen, ich bin auch noch nicht fertig. Die Blumenzwiebeln warten noch ... und dies und das ...
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, Du ziehst einem aber den Speck durch's Maul mit den Palmen *seufz*. Die Orangen sehen klasse aus, mit der sanften Überzuckerung.
    Wünsche Dir einen schönen Abend
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da hattest du ja einen heftigen Temperaturwechsel zu verkraften. Ich kann das nur ganz schwer.
    Die Poncirus trifoliata-Früchte sehen wunderschön aus im Winterkleid. Ich hatte auch mal einen winzigen Sämling davon, der es leider nicht geschafft hat, ins Erwachsenenalter zu kommen.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen